Gruhner in Landesvorstand der CDU gewählt
Landesparteitag Jpg

Der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Stefan Gruhner gehört dem künftigen Landesvorstand der Thüringer CDU an. Der 33-jährige CDU-Politiker aus Schleiz wurde auf dem Landesparteitag der Christdemokraten am vergangenen Wochenende in Leinefelde-Worbis in das Führungsgremium der Landespartei gewählt. Gruhner leitet zudem die Programmkommission der Thüringer CDU, die das Regierungsprogramm der Partei für die Landtagswahl 2019 erarbeitet. „Es ist gut, dass der Saale-Orla-Kreis stark im Landesvorstand der CDU vertreten ist. Damit ist unsere Region im wichtigsten Gremium der größten Thüringer Partei vertreten. Ich freue mich über das große Vertrauen der Delegierten für einen Vertreter unserer Region“, sagte Gruhner. Der CDU-Kreisvorsitzende unterstrich: „Unser Landesparteitag ist der Startschuss, um im kommenden Jahr Rot-Rot-Grün in Erfurt abzulösen. Unsere inhaltlichen Schwerpunkte werden die Bildungspolitik, die Stärkung des ländlichen Raumes, die Innere Sicherheit und die Stärkung der mittelständischen Wirtschaft sein. Mit konkreten Vorschlägen zur Stärkung des ländlichen Raumes wollen wir den Bürgern insbesondere in unserer Region ein attraktives inhaltliches Angebot machen und stärkste politische Kraft im Saale-Orla-Kreis bleiben.“ Gruhner unterstrich, dass die CDU statt auf ein weiteres kostenfreies Kindergartenjahr, wie Rot-Rot-Grün es anstrebe, darauf setze, dass alle Kinder in Krippe und Kindergarten kostenfreie Verpflegung erhalten.